Unser Stammbaum wurde erweitert

Die Geburt von unserem Sohn „Raul Leandro“ war für uns schon nicht Selbstverständlich und bereitete uns damals schon sehr viel Freude, da die Fruchbarkeitsfrage bei mir nach den Chemotherapien nie konkret geklärt war und wir vorgenommen hatten es einfach zu Versuchen.

Am 05. November um 10:18 Uhr durften Maya und ich unseren zweiten Sohn „Lyo Alessandro“ in die Arme nehmen. Wir freuten uns riesig über diese Geburt.

Aber nun mal von Vorne – Also ganz von Beginn an werde ich bestimmt nicht erzählen 😉

Als bereits klar war, dass Maya schwanger ist, versuchten wir Raul in den Prozess mit einzubinden und erklärten ihm immer wieder was da im Bauch der Mami vorgeht. Wir nahmen ihn auch zu den Untersuchungen mit. So konnte er sich sehr gut darauf Einstellen.

Als dann feststand, dass auch Lyo mit einem Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden muss, wollten wir eigentlich niemanden Informieren. Ich musste jedoch meinem Teamleiter im Geschäft darauf hinweisen das ich am Montag, 05.11.2012 nicht zur Arbeit erscheinen werde und Maya informierte unsere Nachbarn, damit sie Raul an diesem Morgen nach dem erwachen holen konnten.

An diesem besagten Montag trafen wir mit Gepäck, Fotoaparat und Stammzellenbox im Spital in Wil ein. In der Gebährabteilung wurden wir bereits erwartet. Nach diversen Untersuchungen und Gesprächen mit Ärzten und Geburtshelferinnen wurde Maya in den Operationsraum geschoben und ich durfte im Vorraum warten bis sie die Vorbereitungen abgeschlossen waren. Danach durfte ich zu meiner Frau.

Um 10:18 Uhr hörten wir dann die ersten Schreie von Lyo! Die Geburtshelferin zeigte uns den jungen Mann einen Augenblick, danach ging sie für ein paar Checks in den Nebenraum. Nur kurze Zeit später brachten sie ihn wieder und legten ihn Maya auf die Brust und wir konnten ihn zum ersten Mal auch berühren und bestaunen.

Da wir auch für Lyo wieder eine Stammzellensammlung aus dem Nabelschnurblut durchführten und bei Maya noch den Leistenbruch operiert werden sollte, gingen die Hebamme mit Lyo und ich wieder zurück in das Gebährzimmer. Die Hebamme gab mir dann Lyo damit er auf meinem nackten Oberkörper mit meiner Körperwärme warm gehalten werden konnte. Nach einer halben Stunde, wogen und massen wir den kleinen Mann. Mit einer Körpergrösse von 50cm und einem Gewicht von 4180 g war er genau gleich schwer wie sein grosser Bruder Raul.

Als Maya zurück gebracht wurde, durfte sie dann ihren Sohn in die Arme nehmen. Mir ging es diesmal um einiges besser, als nach der Geburt von Raul und ich konnte die Augenblicke richtig geniessen.

Wir freuen uns riesig über unseren zweiten Stammhalter 🙂

Ein Gedanke zu „Unser Stammbaum wurde erweitert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.