Risikofaktoren

Die Risikofaktoren lassen sich in zwei Gruppen einteilen. Zum einten sind dies die beeinflussbaren Risikofaktoren, wie zum Beispiel das Rauchen oder Bluthochdruck. Zu den nicht beeinflussbaren Faktoren gehören unter anderem die Erbfaktoren oder die Alterung.

Umgang mit Risikofaktoren:

  • Auf das Rauchen verzichten!
  • Blutdruck auf einen maximalen Wert von 140/90 mm Hg senken.
  • Übergewicht abbauen
  • Alkoholkonsum in Grenzen halten
  • Viel Bewegung in der Natur
  • Auf fettreiche Mahlzeiten verzichten
  • Viel Obst und Gemüse konsumieren
  • Erhöhte Blutfettwerte (Cholesterin) müssen gesenkt werden
  • Psychischer Stress vermeiden

Als ich auf der Notfallstation des Kantonsspitals Frauefeld lag wurde ich sofort mit den Fragen konfrontiert ob aus meiner Familie bereits Erkrankungen des Herzens bekannt seinen und ob ich Raucher sei. Mir waren keine Fälle von Herzkrankheiten aus der Familie bekannt. Da meine Blutwerte „normal“ und der Blutdruck auch in einem normalen Bereich lag, wurde meinen Herzinfarkt mal auf das Rauchen abgeleitet.
Von diesem Moment an wurde mir zum ersten Mal bewusst, was das Rauchen auslösen kann. Ich machte mir ziemlich viel Gedanken über den „blauen Dunst“ und seine Gefährlichkeit. Mir war klar, dass ich in Zukunft ganz auf den Glimmstängel verzichten werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.