Schlagwort-Archive: Jubiläum

7 Jahre Rauchfrei

Vor sieben Jahren musste ich mit dem Herzinfarkt eingeliefert werden. Noch im Krankenwagen auf dem Weg in die Herzklinik nach Kreuzlingen war mir klar, dass ich nicht mehr rauchen würde!
Bis Heute kam ich auch nie mehr in Versuchung. Eher im Gegenteil. Es stinkt mir richtiggehend, wenn ich zum Beispiel nach dem Training mit meinen Kollegen noch was trinken gehe und danach nach Rauch rieche. Was mich am meisten stört, sind jedoch Lokale bei denen eigentlich „Rauchverbot“ wäre, aber trotzdem gepafft wird. Solche Lokale meide ich wenn es irgendwie geht.
Stimmt, ich gebe es zu, dass ich auch viel geraucht hatte. Trotzdem schaffte auch ich es in meinem Urlaub in der USA, Californien, in den Lokalen nicht zu rauchen…

Start in Fasnachtssaison 2009

Bereits während der letzten Fasnacht beschlossen wir, die Schnäggägugger unser Jubiläum zusammen mit den Wiler Bäretatzen zu feiern. Durch meine organisatorischen Erfahrungen für Feste beschloss ich, mich dem OK anzuschliessen.
Ich meldete mich für das Ressort Unterhaltung und war für die Bands und DJ verantwortlich. Während diversen Sitzungen organisierten wir, die Jubiläumsparty im Ebnet-Saal in Bronschhofen.
 Am 23. Januar  war es dann endlich so weit. Am Freitag um 20.20 Uhr öffneten wir die Türe zum Guggentreffen mit verschiedenen Guggen aus Nah und Fern. Zwischen den Guggen sorgte DJ Mouse für Stimmung. Ich fasste den Job jeweils die Guggen mit Lichtspielen der Beleuchtung hervorzuheben. Von der seitlichen Tribüne aus hatte ich beste Aussicht und den Überblick über die sich füllende Halle. Bereits um 22.00 Uhr war die Halle schon sehr gut gefüllt und die Stimmung unter den Gästen, den Mitgliedern und dem OK schon sehr gut. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt, gesungen und gefeiert. Der Start verlief schon mal Planmässig 🙂
Alle waren gespannt ob das Programm vom Samstag auch so viele Besucher anlocken würde. Um 20.02 Uhr öffneten wir die Türen wie jeweils das Schnäggäloch, das nächstes Jahr auch wieder im alten und gewohnten Stil stattfinden wird.
Bereits um 22.00 Uhr konnten wir von einem Erfolg sprechen. Die Halle war beinahe voll und alle feierten zur Party-Band „Famili-Tree“ die für Stimmung sorgten. Aus unserem grössten Kanton (Deutschland :-)) luden wir die Guggenmusig „Schlierbachfetzer e.V.“ ein.
Um ca. 22.00 Uhr starteten wir mit unserem Jubiläums-Programm. Zuerst zeigte eine Show-Guggenmusig Lumpenkapele Taldorf auch aus Deutschland was sie konnten, danach folgte ein Hexentanz des Narrenverein Bavendorf e.V.
Anschliessend zeigten einige unserer Mitglieder bei einer Modeshow die Guggengwändli welche noch von früher aufzufinden waren.
Nach dem dann wir Schnäggägugger uns in die neuen Gwändli gestürzt hatten und alle mit ihren Instrumenten ausgerüstet waren, betraten mit unserem ersten Stück die Bühne. Die Gäste feierten, sangen und tanzten zu unserem neuen Stück „Babe“. Es war eine meega Party! Durch ein kleines Missverständnis kamen die Bäretatzen etwas zu früh auf die Bühne, nämlich genau als wir mit unserem nächsten Song begonnen hatten. Da der Rhythmus gegenüber unseren Posaunisten etwas lauter war, mussten wir uns geschlagen geben und die Bühne für die Wiler Bäretatze freigeben. Auch sie heizten den Partygästen nochmals richtig ein.
Bevor wir unseren gemeinsamen Auftritt hatten, wurden alle Anwesenden noch von einem Heiratsantrag überrascht bei dem der zukünftige Bräutigam zugesagt hat. Wer weiss, vielleicht werden wir Schnäggägugger auch an die Hochzeitfeier eingeladen 😉
Anschliessend folgte der Höhepunkt mit unserem gemeinsamen Auftritt bei dem wir Songs der Bäretatze und uns gespielt haben. Ich fand es noch cool mal in einer so grossen Guggenmusig zu spielen.
Nach diesem Auftritt feierten wir noch bis in die frühen Morgenstunden…
Naja, frühen Morgenstunden ist auch gleich das richtige Stichwort für den Sonntag-Morgen. Bereits um 06.30 Uhr stand ich wieder auf der Matte um für den Morgenbrunch alles vorzubereiten. Wir organisierten einen Brunch für unsere Sponsoren, Gönner und die Dorfbevölkerung. Wir waren auch hier sehr überrascht wie gut dieser Event-Teil bei den Leuten ankam. Eine Auftritt von ehemaligen Guggern der Schnäggägugger und Bäretatze an diesem Sonntag war bestimmt der Höhepunkt. Sie wurden noch etwas durch die Paukenspieler der Schlierbachschränzer unterstützt, die sich spontan noch zu einen Auftritt überreden liessen. Für Tanzmusik und die musikalische Unterhaltung sorgte das Duo Colibris. Das riesige Buffet liess keine Wünsche offen und so wurde auch der Sonntag zu einem grossen Erfolg!
Ziemlich grosse Sorge machte mir noch das Aufräumen und zurückbringen des Inventares und das reinigen der Halle. Doch auch hier gab es beinahe keine negativen Punkte zu finden. Bereits um 18.oo Uhr war ich zu Hause und das Jubiläum war Geschichte…
Das Jubiläum war eine absolut geniale Party! Es wurde getanzt, gesungen und gefeiert ohne nennenswerte Zwischenfälle! Die Zusammenarbeit mit den Bäretatze machte Spass und hat sehr gut Harmoniert!

Die Fasnacht 2009 ist eröffnet!

** ALLES GUTE ZUM 50-igsten **

Heute vor genau 50 Jahren erblickte meine Mutter das Licht der Welt!

Ich wünsche Ihr von Herzen alles Gute, viel Glück und Gesundheit!

Es ist auch an der Zeit, dass ich mich bei Ihr für ALLES Bedanke! Sie war immer für mich da, auch wenn ich mal einen Unfug gemacht habe (und das nicht nur ein oder zwei mal !!!).
Während meiner Zeit im Spital ist Sie jeden Tag (!) nach der Arbeit von Zürich direkt nach St. Gallen gefahren um mich zu Besuchen, meine schmutzige Wäsche zu holen und auch den „Blitzableiter“ zu spielen! Sie hat mir sehr viel Kraft und Mut gegeben! Herzlichen Dank!!!