Seit ein paar Wochen fahre ich jetzt einen Toyota Aygo, welcher mit seinem 1.4 Liter Diesel-Motor weniger als die Hälfte des BMW’s benötigt. Mit 5 Türen ist dieser Kleinwagen geradezu Ideal für mich als ‚Arbeits-Fahrzeug‘.
Jedoch, muss ich auch auf einiges an Luxus verzichten. Temperaturanzeige oder Tourenzähler sind nicht vorhanden.
Heute durfte ich erleben, was es heisst, wenn der letzte Strich bei der Tankanzeige blinkt. Weit kann man dann nicht mehr fahren…
So gelernt Heute Morgen bei der Fahrt zur Arbeit. Nach der Autabahnausfahrt St. Fiden, bei der Kreuzung zum Bahnhof St. Fiden musste ich anhalten, weil der Fahrer vor mir abbiegen wollte. Dann stellte plötzlich der Motor ab. Ich stand mitten in der Strasse und nichts ging mehr. Sofort stellte ich den Pannenblinker an und stieg aus um mein Auto auf das Trottoir zu schieben. Ein aufmerksamer Arbeitskollege von mir hielt an und half mir das Auto auf einen Parkplatz zu schieben. Danach fuhr er mich zur nächsten Tankstelle wo ich einen Kanister mit Diesel kaufen konnte. Nachdem ich die 5 Liter in den Tank gefüllt hatte, startete ich das Auto wieder und konnte den Weg zur Arbeit wieder aufnehmen.
Danke an dieser Stelle an meinen Arbeitskollegen für den flotten Sevice!
Ach, ich werde in Zukunft etwas früher eine Tankstelle aufsuchen 🙂

20120627-214209.jpg