Schlagwort-Archiv: Onkologie

Kontrolle vom 23.03.11

Wie schnell doch die Zeit vergeht, sehe ich nicht nur an den ernormen Fortschritten, welche Raul macht, sondern auch daran, dass bereits wieder ein Jahr vergangen ist, seit meiner letzten Kontrolle im onkologischen Ambulatorium in St. Gallen.

Gegen 14:30 Uhr meldete ich mich bei der Anmeldung und gab den Kuchen für das Personal ab :-). Im Behandlungsraum 2 durfte ich mich auf die Waage stellen, welche seit Jahren schon zwischen 56 und 60 kg anzeigt. Danach durfte ich mich zur Blutentnahme auf einen Stuhl setzen. Die Pflegefachfrau, welche bei mir die Blutentnahme durchführte, hatte zum ersten mal die Ehre mich zu stechen, und sie machte ihre Arbeit sehr gut. Nach nur ein paar Augenblicken und einem netten Gespräch mit einem bekannten Gesicht, konnte ich die Entnahme in das Labor bringen.

Kontrolle vom 17.03.2010

Sieben Jahre sind vergangen, seit ich zur Behandlung der Leukämie im Spital St. Gallen war.

Besprechung der Nebenwirkungen mit meiner PflegefachfrauBevor ich mit meiner der Chemotherapie behandelt wurde, besprachen die Pflegefachfrau und ich die Nebenwirkungen, bei der auch eine mögliche Unfruchtbarkeit das Thema war. Ich sagte dann, dass wir wohl eine Probe einfrieren sollten, meinte dies aber nicht ernst. Mir war zu diesem Zeitpunkt Bewusst, dass es vier Tage nach dem Herzinfarkt, einem Blutdruck von 60/80 und mit der frischen Diagnose „Leukämie“ wohl nicht so einfach gehen würde. Priorität hatte zu diesem Zeitpunkt meine Gesundheit und wenn ich danach „Unfruchtbar“ gewesen wäre, hätte ich dies Akzeptiert.

Kontrolle vom vergangenen Freitag, 22. August 08

Gleich nach dem Mittagessen fuhr ich nach St. Gallen um mir ein weiteres Mal einen Beweis auf dem Papier geben zu lassen, dass mit meinen Blutwerten immer noch alles in Ordnung ist. Mittlerweile sind es auch seit meiner Therapie mehr als fünf Jahre her.

Natürlich hatte ich auch dieses Mal den obligatorischen Kuchen für die Station 01.11 und einen für das Ambulatorium dabei. Einen herzlichen Dank dafür an meine Freundin Maya für das backen der Kuchen J